Bußgeldaktion Familie Roth

Spendenstand 19.05.2024
Für die Mutter:
Von 667,50€ sind bereits 121,46€ eingegangen.
Zusätzlich zahlen wir 400€ in Raten ab.

Offener Betrag: 146,04€
Für den Vater:
Von 1267,50€ sind bereits 128,16€ eingegangen.
Zusätzlich zahlen wir 800€ in Raten ab.
Offener Betrag: 339,34€


“Liebe Freunde der Selbstbestimmten Bildung,

unsere beiden Kinder (8 und 9 J.) haben sich entschieden, sich selbstbestimmt zu bilden.
Leider konnten wir das Amtsgericht mit unseren Argumenten nicht überzeugen und so müssen wir nun Bußgelder zahlen.
Unsere Rechtsbeschwerde lief ins Leere. Alle gerichtlichen Fehler interessierten das Gericht nicht.

Nun stehen für die Mutter je Kind 300 € (insges. 600 €) und für den Vater jeweils 600 € (insges. 1200 €) an.
Hinzu kommen noch Gebühren.

Wir würden uns über jeden noch so kleinen Betrag freuen, der hier zusammenkommt, um den Behörden zu zeigen dass wir als Gesellschaft hinter den Rechten junger Menschen auf Selbstbestimmte Bildung stehen und uns dafür einsetzen, dass sie selbstbestimmt leben dürfen.

Vielen Dank!
Familie Roth”

Bitte unterstützt die Familie mit kleinen und nicht so kleinen Beträgen und teilt die Aktion!
Damit die Familie den Überblick behält, wieviel eingegangen ist, bzw. wieviel noch aussteht, schreibt bitte eine kurze Mail an familie.roth@bvnl.de

Empfänger: Zentrale Zahlstelle Justiz
IBAN: DE84 4400 0000 0041 0015 09
Verwendungszweck für den Vater:  X100447184714X

Verwendungszweck für die Mutter:
X100447194716X

Bußgeldaktion Familie Schulten

Spendenstand 06.05.2024
Von 255,48€ sind bereits 63,54€ eingegangen.
Offener Betrag: 191,94€

“Liebe Unterstützer selbstbestimmter Bildungswege,
liebe Freilerner-Familien,

wir sind eine Familie mit drei jungen Menschen (12, 10 und 9 Jahre), die nicht zur Schule gehen möchten. Sie bilden sich zu Hause und entwickeln sich nach ihren Interessen in ihrem gewählten Tempo.

Wir durchleben als Familie seit einem Jahr ein familiengerichtliches Verfahren, welches durch die anwaltliche  Begleitung kostenintensiv ist, zahlen Zwangsgelder ab und haben derzeit zwei offene Bußgelder. Schon früher durften wir die wundervolle Unterstützung dieser Gemeinschaft erfahren und bitten noch einmal um eure Mithilfe in kleinen oder auch größeren Beträgen, so wie es euch möglich ist.

Der ursprüngliche Bußgeldbescheid liegt schon etwas länger zurück. Nach unserem Widerspruch hielt die Richterin das Bußgeld für angemessen. Seit dem Verhandlungsende haben wir selbst bereits Beträge eingezahlt, nun folgte diese Ankündigung der Vollstreckung.

Wir freuen uns, wenn ihr uns unterstützt und einen Betrag auf das folgende Konto der Stadt Leipzig einzahlt.

Dankbar für diese Gemeinschaft und eure Hilfe
Mandy Schulten & Familie

Euch allen einen guten und freudvollen Übergang ins neue Jahr!!!”

Bitte unterstützt die Familie mit kleinen und nicht so kleinen Beträgen und teilt die Aktion!
Damit die Familie den Überblick behält, wie viel eingegangen ist, bzw. wie viel noch aussteht, schreibt bitte eine kurze Mail an familie.schulten@bvnl.de

Empfänger: Stadt Leipzig
IBAN: DE14 8605 5592 1100 1481 55
Betreff: Aktenzeichen 31213090033020